Home TriYoga Shiatsu Workshops GFK Der Herzweg Meditation come together Kursübersicht Links Über mich ...

Zentrum Prema Logo


BECKENBODENTRAINING MIT YOGA FÜR FRAUEN,   

BODY MIND ANALYSE,    YOGA FÜR SCHWANGERE FRAUEN,



Foto Kundalini Yoga KUNDALINI YOGA



Yogi Bhajan ist der Lehrer, der Kundalini Yoga im Westen bekannt gemacht hat. Er gründete die 3 H Organisation. Die 3 H stehen für healthy, happy, holy (gesund, glücklich, ganzheitlich), die drei Lebensgrundrechte, die durch Kundalini Yoga gefördert werden. Sie entsprechen der yogischen Philosophie der Einheit von Körper, Geist und Seele.

zum Seitenanfang zurück


Entspannen und Kraft schöpfen durch Kundalini Yoga

Im Yoga nennt man die einem Menschen zur Verfügung stehende Energie seine Kundalini-Energie. Da sie selten vollständig genutzt wird, wird sie in der Wissenschaft des Yoga oft bildlich als aufgerollte, schlafende Schlange – um die Basis der Wirbelsäule – dargestellt. Diese Energie wartet darauf, durch alle 7 Energiezentren aufzusteigen und sie alle mit transformierender Kraft und Weisheit zu laden. Im Yoga können wir den Fluss dieser Energie sanft stimulieren. Auch das Leben selbst mit seinen Herausforderungen arbeitet an dieser Energie und damit auch an den Bewußtseinszentren (Chakras). Deshalb ist die bewußte Hingabe an das Leben und seinen Herausforderungen, unsere größte Lehrerin, so wichtig.

Kundalini Yoga beinhaltet drei wichtige Aspekte: Asanas, Pranayama und Dhyana. Die Asanas sind Kombinationen aus Körperhaltung und Bewegung. Mit Pranayama ist ein bewusstes Atmen gemeint und das Einsetzen von verschiedenen Atemtechniken, ein Mittel, um indirekt Prana – die Lebenskraft – zu beeinflussen, den Geist zur Ruhe zu bringen und den Körper zu reinigen. Im Kundalini Yoga singen wir auch Mantren (Meditationsworte) und benutzen Mudras (bestimmte Hand- und Fingerhaltungen) und Bandhas (Schleussen: mit Beckenboden-, Zwerchfell- und Nackenmuskeln) um Energie gezielt zu lenken.

zum Seitenanfang zurück


Auf eigene körperliche Grenzen achten

Die Kundalini Yoga Übungen und Übungsreihen sind zugleich dynamisch und meditativ, kräftigend und entspannend, heilend und belebend. Kundalini Yoga bietet eine ungeheure Vielfalt an Möglichkeiten, es ist leicht, einen individuellen Schwerpunkt zu finden. Jede Person bestimmt selbstverständlich selbst, wie lange und wie intensiv sie in einer Position bleibt, so ist es gut möglich, dass auch in einer Gruppe jede Person bei sich bleiben kann.

Ich verwende bei Bedarf auch gerne Yoga Hilfsmitteln. Es ist mir sehr wichtig, die Yoga TeilnehmerInnen für eine anatomisch gesunde Bewegung zu inspirieren und die Gesetzmäßigkeiten der Spiraldynamik zu integrieren.

Außerdem ist mir wichtig, dass die TeilnehmerInnen lernen, nach Innen zu hören, ihren Körper und Atem und die Wirkung jeder Yoga-Übung / Asana während der Yoga-Praxis gelassen zu beobachten, um entsprechend sofort darauf reagieren zu können, falls die Yogaübung oder der Atem an die momentanen Bedürfnisse angepaßt werden soll. Dadurch wird auch die Eigenverantwortung gestärkt und die Motivation, auf jeder Ebene (körperlich – seelisch – geistig) lebensfördernde Gewohnheiten zu entwickeln. Ich mag im Yogaunterricht kein Konkurrenzdenken, es ist kontraproduktiv und kann zu Verletzungen führen. Mir ist es wichtig, dass jede Person bei sich bleibt und s ich während dem Yogaunterricht nicht mit anderen vergleicht. Ganz besonders ist es notwendig sanft und seinen Möglichkeiten gemäß zu praktizieren, wenn wir uns körperlich geschwächt fühlen, ungeübt sind oder körperliche Einschränkungen haben.

Jeder Körper ist unterschiedlich und hat individuelle Stärken und Einschränkungen. Jede Person kann letztendlich nur für sich selbst spüren, welche Yogaposition ihr gut tut und wie weit sie in diese hineingehen kann/darf. Als Yogalehrerin kann ich Ihnen natürlich Varianten vorschlagen, falls Sie eine bestimmte Yogaposition/Asana nicht ausführen können und die anatomisch günstige Ausrichtung zeigen.

Bei Unsicherheiten fragen Sie nach, welcher Yogakurs für Sie am geeignetsten wäre. Sie können jederzeit in Absprache mit mir in anderen Yogakursen schnuppern, bis Sie den idealen Yogakurs gefunden haben.

Yoga verbessert das Wohlbefinden nachhaltig, wenn Sie achtsam praktizieren.

zum Seitenanfang zurück


Erleuchtung als Prozess Foto kundalini bogen

Wenn wir anfangen, uns lebendiger und bewußter zu fühlen, ist dies ein Hinweis darauf, dass die Kundalini Energie in uns erweckt ist. Kundalini Yoga, wie andere Yogaformen auch, ist ein guter Weg, diesen Prozess behutsam zu unterstützen. Unter Erleuchtung (Bewußtsein bzw. bewusstes SEIN) wird der Zustand verstanden, in dem die Kundalini Energie ganz erwacht ist. Der Mensch empfindet dann ein tiefes Friedensgefühl in der Einheit mit dem Ganzen. Im Kundalini Yoga ist dies meist ein allmählicher Prozess. Man erwartet darum keine Lichtexplosionen. Jedoch kommt es immer wieder vor, dass TeilnehmerInnen ihre alten oft unbewußten Gewohnheiten überdenken und in die positive Richtung verändern. Sie finden immer wieder den Weg in die eigene Mitte. Das Leben ist ein stetiger Wandel und hat viele verschiedene Lebensphasen und Übergänge, die immer wieder für Überraschungen sorgen und uns neu herausfordern.

Wenn wir Yoga praktizieren, begegnen wir unserem Körper und auch unseren Gedanken/Gefühlen intensiver und lernen sie  besser kennen. Wir stossen manchmal auch auf  Blockaden/Grenzen, die wir im Alltag vielleicht gar nicht so bewußt bemerkt haben oder verdrängt haben und sind unter Umständen verwundert, was körperlich/geistig möglich ist oder noch nicht möglich ist. Es ist wichtig, den eigenen körperlichen/geistigen Grenzen respektvoll und sanft zu begegnen und nichts zu erzwingen.

zum Seitenanfang zurück


Der inneren Bestimmung gemäß leben

Yoga ist die Wissenschaft vom bewußten und ganzheitlichen Leben: wie wir unser Leben, den Körper, die Gedanken, die Ernährung, die Beziehungen, die Sexualität und den Umgang mit Geld und Besitz so einrichten können, dass diese Verhaltensweisen unser Yoga, oder anders gesagt, das „Anjochen“ an unser höchstes Selbst, fördern. Es geht darum, als freier, verantwortungsvoller Mensch bewusst zu leben. Indem wir auf allen Ebenen Heilung und Entfaltung zulassen, lassen wir das, was unser höchstes Selbst ausmacht, zur Geltung kommen: Lebensfreude und Kreativität, Anmut und Mitgefühl, Wahrhaftigkeit, Klarheit und Liebe. Es ist unser Geburtsrecht glücklich/bewußt zu sein und im wahren Wesen verankert zu sein. Dieses Glück ist tiefer als das Glück, dass von äußeren Umständen abhängig ist. Wir entfalten uns mehr und mehr in die "vollkommene Matrix" hinein in Übereinstimmung mit dem inneren Selbst. Die Hingabe an das, was gerade jetzt ist, ist der beste Ausgangspunkt.

zum Seitenanfang zurück


Mit welchen Veränderungen können Sie rechnen?

Wir lernen unseren Körper besser kennen sowohl die gesunden als auch die „schwachen“ Körperaspekte. Das Körperbewusstsein nimmt zu, der Körper wird kräftiger, flexibler und widerstandsfähiger. Das zeigt sich in einer aufrechteren Körperhaltung, verbesserter Stimmungslage und stärkeren Nerven. Ausdauer und Konzentration nehmen zu.

Wenn Sie Yoga über einen längeren Zeitraum regelmäßig praktizieren, verändert sich letztendlich Ihr ganzes Leben – weil Sie Ihren Körper mit Achtung behandeln wollen, weil Sie Ihrer inneren Bestimmung gemäß leben möchten, und weil Sie alle Beziehungen auf eine aufrichtige Basis stellen möchten. Sie erkennen die Folgen des eigenen Handelns und wollen es so gestalten, dass Sie dazu stehen können. Sie können auch die "Schwächen/Herausforderungen" auf allen Ebenen besser annehmen. Natürlich sind wir das ganze Leben vielen Veränderungen – inneren und äußeren - auf allen Ebenen ausgesetzt. Der Yogaweg kann uns unterstützen, damit einen positiven Umgang zu finden. Yoga ist bestens geeignet, um Problemen wie Stress, Schlaflosigkeit, Rückenschmerzen, Bewegungsmangel, Nervosität, Konzentrationsschwäche und Stimmungsschwankungen entgegen zu wirken, wenn wir Yoga sanft und in Verbindung mit unserem Körper praktizieren. Es geht nicht darum, dass wir über unsere Grenzen gehen, sondern darum, dass wir die Techniken individuell einsetzen und sie regelmäßig anwenden. Es ist eine Selbstschulung, in der Sie lernen, aus der positiven Erfahrung, die Ihnen die Yoga-Übungen/Atmung/Meditation vermitteln, gesundheitsorientierte und lebensbejahende Gewohnheiten zu entwickeln.

Yoga ist kein Allheilmittel, ist aber eine gute Methode, immer wieder die innere Ruhe und das innere Gleichgewicht wieder zu finden, wenn sie abhanden gekommen ist. Yoga kann uns auf unserem Lebensweg auf allen Ebenen gut unterstützen.

zum Seitenanfang zurück



Ablauf einer Kundalini Yoga/Yoga Individuell - Einheit Foto kundalini baum

Kundalini Yoga/Yoga Individuell (als Gruppe) unterrichte ich regelmäßig 1x in der Woche jeweils 1½ Stunden über ein ganzes Semester bzw. leite auf Anfrage und Interesse Seminare und Workshops.

Zu Beginn der Kundalini Yoga Einheit erkundige ich mich nach den Befindlichkeiten der TeilnehmerInnen. Anfangs stimmen wir uns mit einem Mantra auf unsere höchste Ebene ein. Bewusstes Pranayama (Atemtechniken) wird praktiziert. Dann wird der Körper langsam mit sanften Übungen auf die intensivere Yoga-Praxis vorbereitet

Danach praktizieren wir eine Kundalini Yoga Übungsreihe zu einem ausgewählten Thema. Zum Beispiel eine Übungsreihe für die Wirbelsäule. Bei den Yogapositionen gehe ich individuell auf die Personen ein und biete Ihnen bei Bedarf auch leichtere Varianten an.

Nach so einer Übungsreihe kommt die Tiefenentspannung und eine abschließende Meditation bzw. Mantrasingen.

Ein besonderes Anliegen von mir ist, jeder Person in Ihrer Einzigartigkeit wertfrei zu begegnen und sie hierin zu fördern, sanfte Anleitungen auf dem Weg zur Selbstliebe anzubieten und das Hören nach innen und die Selbstannahme zu stärken. Es ist mir auch sehr wichtig, die äußeren und inneren Grenzen einer Person zu achten und die TeilnehmerInnen zur anatomisch günstigen Körperhaltung und -Bewegung zu inspirieren. Ich integriere meine Kenntnisse aus der Spiraldynamik in die Yoga Einheit.

Diesen Yoga Kurs finden Sie unter Kursübersicht

zum Seitenanfang zurück



BECKENBODENTRAINING MIT YOGA Foto BB position

Für alle Frauen, die Ihren Beckenboden (BB) stärken möchten und das auf einer ganzheitlichen individuellen Ebene.

BB-Training oder Rückbildungsyoga bezieht sich speziell auch auf Frauen, die ab cirka 8 Wochen nach der Geburt wieder anfangen möchten, sich und ihren Körper insbesondere Ihren Beckenboden zu stärken. Mit diesem Angebot möchte ich der Frau einen Anreiz geben, sich mit Freude an die Unterstützung des muskulären und energetischen Wiederaufbaus ihres Körpers, besonders des Beckenbodens, zu machen. Im Alltag kann die Wichtigkeit dieses Aspektes allzu leicht verloren gehen. Deshalb ist es auch besonders hilfreich, dass diese Übungen – vor allem für den Beckenboden – auch im Alltag integrierbar sind.

Schon in den ersten acht Wochen (bitte mit der Hebamme oder Arzt/Ärztin absprechen) nach der Geburt kann die Frau mit leichten Beckenbodenübungen beginnen und sie dann langsam aufbauend steigern. Dadurch wird das muskuläre Gleichgewicht wieder hergestellt und Spätschäden durch Beckenbodenschwäche oder Senkung der Gebärmutter vorgebeugt. Alle Muskeln im Körper besonders die Körpermitte werden gestrafft und gestärkt.

Die Yoga Positionen, in denen die Beckenboden-Übungen, der bewusste Atem und Meditationen integriert sind, sprechen die Frau ganzheitlich an und laden sie mit Energie auf. In diesem Kurs wird auch gesungen und gesummt, um den Prozess spielerisch zu fördern. Ich schöpfe dabei aus dem Wissen von Rückbildungsyoga und dem BB-Training als auch aus dem Wissen von Kundalini Yoga, TriYoga und der Spiraldynamik.

Etwas Zeit für sich frei zu machen und die BB-Übungen in den Alltag zu integrieren, ist wichtig, damit sie den Fortschritt auch genießen können!

Ich biete Yoga mit dem Schwerpunkt Rückbildung entweder in einer Gruppe an – ab 6 Personen - oder ich gebe auf Wunsch auch Einzelunterricht.

Diesen Yoga Kurs finden Sie unter Kursübersicht

zum Seitenanfang zurück


Wie wirkt Beckenboden mit Yoga?

Für den Beckenboden:
Bei der Geburt kann die Beckenbodenmuskulatur verletzt oder angerissen werden. Bei einem Dammschnitt nehmen auch die mittlere und die äußere Schicht Schaden. Durch spezielle Beckenboden-Übungen werden entstandene Inkontinenz und Organsenkungen behoben.

Im Wechsel erfahren die Frauen immer wieder sanfte oder intensivere Veränderungen auf allen Ebenen. Neben Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen (was ist stimmig/ unstimmig?) etc. ist es oft notwendig, dass auch der BB wieder gekräftigt wird, weil sich durch Östrogenmangel (führt zu Schleimhautrückbildung und Bindegewebsschwäche) eine HarnInkontinenz entwickeln kann.

Für einen gesunden Rücken und eine kräftige Bauchmuskulatur:
Die Rücken-Muskulatur v.a. die feine, gelenknahe Rücken-Muskulatur, die die Wirbelkörper miteinander verbindet, wird auf elastische Weise gekräftigt und stabilisiert. Die tiefen Bauchmuskeln werden gekräftigt und entlasten damit den Rücken.

Für die Gelenke:
Die Stärkung der gesamten Beckenboden- und Beckenmuskulatur bringt die Gelenke wieder in die ideale Lage und stabilisiert sie. Ihre Bewegungen werden anmutig und geschmeidig und es unterstützt Ihre Aufrichtung.

Für Blase, Gebärmutter und Darm:
Durch die Vernetzung der Muskulatur erhält das Becken seine ideale Form wieder. Das hebt die abgesenkten Organe wieder an. Die überdehnten Bänder und Sehnen können sich damit erholen und zurückbilden.

Für eine lustvolle Sexualität und Vitalität:
Die gezielte Stärkung der BB- und Beckenmuskulatur bringt die Empfindungsfähigkeit wieder zurück. Die Lustgefühle der Frau werden durch Anhebung und Straffung der gesamten Becken-/boden-muskulatur intensiviert. Es steigert auch ganz allgemein die Lebensfreude und Vitalität.

Für Sehnen und Bänder:
Die geschmeidige und aktive Muskulatur schützt vor weiterer Überdehnung.

Für die Körperhaltung:
Während der Schwangerschaft verändert sich oft durch ein Hohlkreuz auch die Haltung. Nach der Geburt fehlt der kraftvolle Beckenboden, der die Aufrichtung der Wirbelsäule sehr unterstützt (innerste Schicht des BB).

Für die Venen und das Lymphsystem:
Durch Yogahaltungen und -Übungen wird die Venenpumpe aktiviert, das hilft das venöse Blut wieder besser zurück zum Herzen zu transportieren und die Venen werden wieder entlastet. Außerdem unterstützen bestimmte Übungen die Arbeit der Lymphe. Es entstaut und transportiert überschüssiges Wasser aus dem Bindegewebe.

Für ein starkes Nervensystem und psychische Ausgeglichenheit:
Yoga mit bewußtem Atem hilft Stresshormone abzubauen, entspannt und stärkt das Nervensystem und hebt die Stimmung. Es hat ausgleichende und harmonisierende Wirkung. Auch das Mantrasingen wirkt sich heilend aus.

Für Gewichtregulation:
Durch die Straffung der Muskulatur, durch Bewegung, durch eine aufgerichtete Körperhaltung und durch einen regeren Stoffwechsel. Das gibt wieder neue Impulse und Motivation, mehr für den Körper und für sich zu tun. Für eine gesunde und ausgewogene Ernährung zu sorgen.

Diesen Yoga Kurs finden Sie unter Kursübersicht

zum Seitenanfang zurück



BODY MIND ANALYSE

Ein individuelles Yoga Programm für Sie persönlich

Anmeldung und Info bei Amalia Kernjak:
Email: amalia_kernjak@zentrum-prema.at

Yoga ist eine ganzheitliche Tradition der Gesunderhaltung und Lebensschule. Es ist eine therapeutische Methode zur Selbsthilfe. Es bietet praktische und konkrete Hilfestellungen in vielfältigen Lebensfragen. Wenn Sie sich für ein individuelles Yoga Programm entscheiden, lassen Sie sich auf einen tieferen Prozess der Entdeckung, Vertiefung und Erkenntnis ein.

Das Programm wird individuell je nach Ihren Bedürfnissen und Themen zusammengestellt und fein abgestimmt.

Dieses individuelle Yoga Programm beinhaltet erfahrungsgemäß 1 - 3 Termine, je nachdem, ob Sie schon Yogaerfahrung mitbringen oder mit Yoga völlig neu beginnen. Es beinhaltet:

  • ein Interview: 5 Min. bis zu einer 1/2 Stunde (kann auch telefonisch erfolgen), danach arbeite ich das Yoga Programm schriftlich aus.
  • Übergabe des Yoga Programmes mit praktischer Anleitung.

Die Body-Mind-Analyse erstelle ich auch für schwangere Frauen und für Frauen, die nach der Geburt ihren Körper mit speziellen Rückbildungs-Übungen und Atemübungen stärken möchten.

Yogamatte und Yoga Hilfsmittel sind vorhanden. Bitte bequeme Kleidung mitbringen und mindestens 2-3 Stunden vor Yoga nichts essen.

Ort: Stadtplatz 37/2/12, 3400 Klosterneuburg;

zum Seitenanfang zurück



SANFTES YOGA FÜR NEUBEGINNERINNEN Foto sanftes Yoga

die Yoga sanft und langsam praktizieren möchten

Wer regelmäßig Yoga praktiziert, stärkt den physischen Körper, atmet tiefer und entspannt bewusst. Vitalität und Lebensfreude erhöhen sich ganz von selbst. Rückenschmerzen, Arthrose, Osteoporose, Wechselbeschwerden, Alterssteifigkeit u.a. können positiv beeinflusst werden. Yoga bringt mehr Ausgeglichenheit und Selbstbewusstheit ins tägliche Leben. Sie lernen, wie Sie mit Yoga wieder ins Gleichgewicht kommen.

Sanftes Yoga auch für Menschen über 50.
Höchste Zeit für Yoga.

Sanftes Yoga beinhaltet zum einen ruhige Körperhaltungen (Hatha Yoga), fließende Yoga-Abfolgen (TriYoga) und zum anderen auch dynamischere Körperübungen (Kundalini Yoga). Flexibilität und Kraft werden langsam aufgebaut. Durch einen bewussten Atem und Meditation wirkt Yoga auf ganzheitlicher Ebene positiv. Durch meine langjährige Erfahrung mit Yoga und durch die Anwendung von Hilfsmitteln kann ich jede Person individuell unterstützen und dort abholen, wo sie gerade ist.

Bei stärkeren Einschränkungen informieren Sie mich bitte vor dem Kursbeginn!

Diesen Yoga Kurs finden Sie unter Kursübersicht

zum Seitenanfang zurück



YOGA FÜR SENIOREN

Die Yoga Positionen richten sich nach körperlichen Befinden der teilnehmenden Personen und werden entsprechend abgewandelt.

Yogaübungen werden auf dem Stuhl, an der Wand und stehend praktiziert. Einige wenige Yogaübungen auch auf der Matte, wenn der körperliche Zustand es zuläßt. Dabei achte ich besonders auch auf eingeschränkte Beweglichkeit.

Ich praktiziere mit den TeilnehmerInnen auch sanfte Atemübungen/bewusstes Atmen, Mudras (leichte Formen von Hand- und Fingerstellungen), stille Meditation und singe mit ihnen am Ende der Yogaeinheit ein einfaches Mantra, das ich mit einem Naturinstrument begleite, z.B. Rahmentrommel oder andere Naturinstrumente.

Die Übungen sind so ausgelegt, dass jede Person mitmachen kann, ohne überfordert zu werden. Dies fördert die körperliche Beweglichkeit bei reiferen Menschen, die Konzentration, stärkt den ganzen Körper, führt zu größerer psychischer Belastbarkeit und fördert die Selbst-Annahme. Die Gruppe wächst zusammen und wird eine „Gemeinschaft“, von der jede einzelne Person profitiert, da der Austausch zwischen den TeilnehmerInnen dadurch gefördert wird. Am Ende der Yogaeinheit erhalten die TeilnehmerInnen eine Jause und ein Getränk und können noch eine Weile im Pensionistenklub bleiben, wenn sie das möchten.

Sowohl die Yogaeinheit als auch die Jause danach sind für PensionistInnen kostenlos. Sie können immer wieder nachfragen, ob ein Platz frei geworden ist.

Diesen Yoga Kurs finden Sie unter Kursübersicht

zum Seitenanfang zurück



YOGA FÜR SCHWANGERE FRAUEN

Einzeltermine für 1 bis 2 Personen:

Anmeldung und Info bei Amalia Kernjak:
Email: amalia_kernjak@zentrum-prema.at

Die Yoga Positionen sind hier auf die Bedürfnisse der schwangeren Frau abgestimmt und bereiten sie optimal für die Geburt vor. Die Verbindung von Mutter zum Kind wird gefördert, das Vertrauen in die eigene Intuition und Kraft gestärkt. Natürlich ist der Atem auch hier ein wichtiger Aspekt.

Das Yogaprogramm wird individuell für jede Schwangere Frau abgestimmt und ich schöpfe aus dem Wissen und Erfahrung von Kundalini Yoga für schwangere Frauen, Hatha Yoga (TriYoga) und der Spiraldynamik.

Einzelunterricht für 1 bis 2 Personen: Stadtplatz 37/2/12, 3400 Klosterneuburg - auf Anfrage werden individuelle Termine ausgemacht.

Ich gebe zurzeit keinen Gruppenunterricht.

zum Seitenanfang zurück